Jahresprogramm 2024

Zur Teilnahme an anmeldungspflichtigen Veranstaltungen (mit * versehen) melden Sie sich bitte bei der vhs Göppingen bzw. vhs Eislingen an, auch wenn Sie als NABU-Mitlglied keine Gebühr bezahlen:

 

Homepage der vhs-Göppingen, Telefon 07161 650-9705

Homepage der vhs-Eislingen, Telefon 07161 804266 oder 804263

 

 

Download
Jahresprogramm 2024 des NABU Göppingen und Umgebung
NABU-GP-Programm 2024_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 501.5 KB

Juni

Hummel-Ragwurz
Hummel-Ragwurz | Bild: NABU Göppingen

30 Jahre Naturschutzgebiet Spielburg: Botanischer Spaziergang durch Kalkmagerrasen, Felsfluren und Streuobstwiesen*

 

Termin: Samstag, 8. Juni, 9.00 – ca. 12.00 Uhr
Exkursion: Dr. Dirk Lederbogen und Alexander Koch
Treffpunkt: Parkplatz an der Schranke zum Naturschutzgebiet unterhalb des Schützenhauses in Hohenstaufen.
Kursnummer: 124-11515 (vhs Göppingen)

 

Kommen Sie mit in eine wunderschöne Landschaft mit Kalkmagerrasen, Felsfluren, Streuobstwiesen und Feldgehölzen, die seit Jahrhunderten durch Mahd, Pflege und Beweidung genutzt und dadurch erhalten wird. Staunen Sie über die Farbenpracht und die Artenvielfalt der Flora und Fauna dieses Kleinods! Entdecken Sie so manche Orchidee und manchen Enzian! Lernen Sie einige blühende Blumen persönlich mit ihrem Namen kennen!

 

Eine Veranstaltung des NABU Göppingen & Umgebung in Kooperation mit der vhs Göppingen


Tag der Artenvielfalt
Tag der Artenvielfalt | Bild: LNV

Tag der Artenvielfalt: Lebensraum Altbuchenwald 

 

Termin: Sonntag, 16. Juni, 8.30 – ca. 10.00 Uhr
Leitung: Philipp König, Martin Jeutter und Andreas Metzger
Treffpunkt: Roßrainstraße 45, 73061 Roßwälden (Ebersbach) auf Höhe der Tennisplätze. Koordinaten zur Eingabe bei Google-Maps: 48.686432, 9.501725
Anmeldung:

Forstamt Göppingen unter forstamt@lkgp.de oder Tel.-Nr. 07161/202-2401

Ausrüstung:

Bitte wetterfeste und waldtaugliche Kleidung (Zeckenschutz) anziehen. Wer im Besitz eines Fernglases ist, sollte dieses mitbringen. 

 

Eine Veranstaltung des Forstamtes Göppingen und des NABU Göppingen & Umgebung.

 

Die Exkursion durch den Maienwald südlich von Roßwälden gibt einen Einblick in die Entstehung und den jetzigen Zustand eines artenreichen Altbuchenwaldes. Dabei soll auf die Herausforderungen des Klimawandels eingegangen und Lösungsansätze für angepasste Mischwälder entworfen werden.

 


Mössinger Bergsturz
Mössinger Bergsturz | Bild: NABU Göppingen

Ausflug nach Mössingen: Bergsturz am Hirschkopf, Vogelschutzzentrum und Rosenpark*

 

Eine Veranstaltung des NABU Göppingen & Umgebung und der vhs Göppingen.

 

Termin: Samstag 29. Juni, ganztägig
Leitung: Dr. Dirk Lederbogen und Johannes Martin Jeutter
Treffpunkt: 9.45 Uhr am Wanderparkplatz „Bergrutsch“, 72116 Mössingen-Talheim. Individuelle Anreise: vom Mössinger Nordring kommend nach Talheim fahren. In Talheim an der 1. Ampel rechts in die Andeckallee, am Sportheim vorbei. Nach ca. 600 Metern Bergrutsch-Parkplatz auf der linken Seite.
Ausrüstung: Festes Schuhwerk und ggf. Regenausrüstung sind erforderlich. Der Ausflug findet bei jedem Wetter statt. Die Teilnahme an der Führung zum Bergsturz ist für gehbehinderte Menschen nicht möglich.
Mitfahrgelegenheiten: Vermittlung über Hr. Lederbogen: 0176/49128979. Bitte melden Sie sich bis zum 27.6., falls Sie einen Platz anbieten oder suchen.
Kursnummer: 124-11518 (vhs Göppingen)
Kursgebühr: Die Gebühr für alle Führungen beläuft sich auf 24 € (Nichtmitglieder) bzw. 12 € (NABU-Mitglieder), welche über die vhs Göppingen zu zahlen ist.

 

Programm:

Vormittags (10h bis ca. 12h): Führung am Mössinger Bergsturz mit Armin Dieter.

Am 12. April 1983 erfolgte am Hirschkopf bei Mössingen am Nordrand der

Schwäbischen Alb in einer Ausdehnung von rund 1.000 Metern ein Bergrutsch.

Wesentlicher Schutzzweck ist die Erhaltung des ausgedehnten Bergrutsches mit

unzugänglichen Felspartien, Geröllhalden und Schotterflächen als Areal für eine

ungestörte, natürliche Wiederbesiedlung (Sukzession) von seltenen Pflanzen und

Tieren. Streckenlänge: insgesamt etwa 1 Kilometer auf schmalen Pfaden.

 

Mittags (ca. 12h30 bis 14h15): Gemeinsame Einkehr in der Gastwirtschaft „Zum

Talwirt“ in Mössingen-Talheim (auf eigene Kosten). https://zum-

talwirt.eatbu.com/?lang=de

 

Nachmittags (ab 14h30): Führung durch das NABU-Vogelschutzzentrum

Mössingen durch die Tierpflegerin Rebecca Strege. Dieses Zentrum ist eine

überregionale Pflegestation für verletzte Vögel, aber auch Ort für Ausstellungen und

ornithologische Projekte. https://www.nabu-vogelschutzzentrum.de/

 

Nachmittags (ab 16h): Besuch des Mössinger Rosenparks. Auf dem ehemaligen

Deponie-Gelände im Nehrener Gässle hat das Ehepaar Gaebele im Jahr 1994 einen

Rosenpark angelegt und pflegt diesen mit großer Leidenschaft. Er ist ein verstecktes

Paradies für Gartenfreunde, unscheinbar neben dem Nordring gelegen.

https://www.moessingen.de/rosenpark

 

Ende gegen 17h, anschließend individuelle Heimfahrt.

 

 

Eine Veranstaltung des NABU Göppingen & Umgebung in Kooperation mit der vhs Göppingen

Download
Informationen auf einen Blick
Ausflug Mössingen 29. Juni 2024 mit NABU
Adobe Acrobat Dokument 492.3 KB

Juli

Spitz-Wegerich
Spitz-Wegerich | Bild: NABU Göppingen

Wildkräuterführung rund um das Schloss Filseck*

 

Termin: Samstag, 13. Juli, 16.00 – ca. 18.00 Uhr
Exkursion: Sibylle Popp (Heilpraktikerin)
Treffpunkt: vor dem Durchgang zum Schlosshof
Kursnummer: 124-11519 (vhs Göppingen)

 

Unsere heimischen Wildkräuter begleiten uns schon seit Urzeiten. Sie schenken uns Nahrung, Kleidung, Gesundheit und Lebensfreude. Bei einem Spaziergang rund um das Schloss Filseck entdecken wir sie gemeinsam und lernen ihre Anwendung in alter und neuer Zeit kennen.

 

Eine Veranstaltung des NABU Göppingen & Umgebung in Kooperation mit der Schloss-Filseck-Stiftung der Kreissparkasse Göppingen, der vhs Uhingen und der vhs Göppingen.


August

Bechstein-Fledermaus
Bechstein-Fledermaus | Bild: NABU

„Batnight“ – Fledermausexkursion auf dem Hauptfriedhof*

 

Termin: Samstag, 24. August, 19.30 – ca. 21.30 Uhr
Exkursion: Florian Pointke
Treffpunkt: Eingang Hauptfriedhof Göppingen, Hohenstaufenstraße
Kursnummer: 124-11521 (vhs Göppingen)

 

Am letzten Augustwochenende wird traditionell in vielen europäischen Ländern die internationale „Batnight“ gefeiert. Auch der NABU Göppingen beteiligt sich an dieser seit vielen Jahren. Auf einem kleinen Spaziergang durch den Hauptfriedhof erzählt Fledermausfachmann Florian Pointke alles über die fliegenden Säugetiere.

 

Eine Veranstaltung des NABU Göppingen & Umgebung in Kooperation mit der vhs Göppingen


September

Großes Mausohr
Großes Mausohr | Bild: Eberhard Menz

Fledermausexkursion in Streuobstwiesen um Bünzwangen*

 

Termin: Samstag, 7. September, 19.00 – ca. 21.00 Uhr
Exkursion: Florian Pointke
Treffpunkt: Ortsstraße/Pläckertstraße, 73061 Ebersbach/Bünzwangen
Kursnummer: 124-11521A (vhs Göppingen)

 

Fledermäuse sind in verschiedenen Lebensräumen zu finden und leben oftmals mit uns unter einem Dach. Bei dem Spaziergang durch Streuobstwiesen rund um Bünzwangen berichtet Fledermausexperte Florian Pointke viel Spannendes über die fliegenden Säugetiere.

 

Eine Veranstaltung des NABU Göppingen & Umgebung in Kooperation mit der Dorfgemeinschaft Bünzwangen e.V. und der vhs Göppingen. – Familien sind herzlich willkommen!


Spielburg
Spielburg | Bild: Rainer Schurr

30 Jahre Naturschutzgebiet Spielburg: Wir erkunden den Eiszeitbergsturz im Hohenstaufengraben*

 

Termin: Samstag, 21. September, 16.00 Uhr
Exkursion: Dr. Anton Hegele
Treffpunkt: in Göppingen-Hohenstaufen am Parkplatz an der Schranke zum Naturschutzgebiet Spielburg unterhalb des Schützenhauses
Kursnummer: wird noch bekannt gegeben (vhs Göppingen)

 

Bei der Exkursion wollen wir die Spuren und das Ausmaß des eiszeitlichen Bergsturzes an der Spielburg erkunden und die Entstehung des Zeugenberges Hohenstaufen kennen lernen.

 

Eine Veranstaltung des NABU Göppingen & Umgebung in Kooperation mit dem Schwäbischen Albverein Hohenstaufen, dem Naturkundeverein Göppingen e.V. und der vhs Göppingen.


Oktober

Kranich-Zug
Kranich-Zug | Bild: Sandra Hildebrand

Vogelzugbeobachtung am Fränkel

 

Termin: Donnerstag, 3. Oktober, 8.30 – 12.00 Uhr
Exkursion: Markus Kückenwaitz und Eberhard Wurster
Treffpunkt: Wanderparkplatz Fränkel, zwischen Unterböhringen und Grünenberg. Man kann nach Absprache des Treffpunktes am ganzen Vormittag dazu kommen. Ferngläser bitte mitbringen!

 

Wenn es Herbst wird, beginnt sie wieder, die „Flugshow" der etwas anderen Art, wie BirdLife Schweiz es sehr treffend formulierte. Tausende von Zugvögeln passieren bei uns den Albtrauf. Wie man sie erkennt, beobachtet, bestimmt und vieles mehr wird von den Fachleuten erklärt. Zu dieser offenen Veranstaltung kann man im angegebenen Zeitraum nach Lust und Laune dazu kommen und auch wieder gehen.

 

In Kooperation mit dem NABU Geislingen & Umgebung und dem Bund Naturschutz Alb-Neckar e.V. Geislingen


Bild: Martin Jeutter
Bild: Martin Jeutter

Betriebsführung durch den Gärtnerhof Jeutter

 

Termin: Samstag, 12. Oktober, 11.00 bis 13.00 Uhr
Führung: Nicole und Johannes Martin Jeutter
Treffpunkt: Gärtnerhof Jeutter, Schinderhalde 1, 73035 Göppingen.

 

Der Betrieb ist ausgezeichnet mit dem Landesumweltpreis 2022 und ist seit 2023 Klimabündnispartner Baden-Württembergs.

 

Die Firma Jeutter ist ein Göppinger Traditionsunternehmen. Schon immer standen hier die Qualität der Arbeit und der Mensch im Mittelpunkt. Seit Ende der 1980-er Jahre wird im Gärtnerhof umweltschonend und nachhaltig gearbeitet und gelebt. Nicole und Martin Jeutter führen uns durch Ihre Firma und zeigen uns, was die Firma Jeutter ausmacht.

 

Eine Veranstaltung des NABU Göppingen & Umgebung in Kooperation mit der vhs Göppingen


November

Blauschwarze Holzbiene (Wildbiene des Jahres 2024)
Blauschwarze Holzbiene (Wildbiene des Jahres 2024) | Bild: NABU