Nistkastenpflege- und reinigung

Nistkastenpflege im Oberholz

 

Die Lebensräume unserer heimischen Singvögel werden durch uns Menschen leider immer stärker eingeschränkt. Ihre Bestände sind nachweisbar rückläufig.

 

Um wenigstens einigen Höhlenbrütern wie Kohl- und Blaumeise, Kleiber (Spechtmeise), Baumläufer, Rotschwanz oder Fliegenschnäpper Brutmöglichkeiten anzubieten, hat die Göppinger Nabu-Ortsgruppe schon vor etlichen Jahren über 30 Nistkästen am Südrand des Oberholzes und in den Streuobstwiesen des nördlichen Hailing angebracht. Mit dem Aufhängen der Nisthilfen allein ist es allerdings nicht getan. Die Kästen sollten einmal im Jahr kontrolliert und vor allem im Spätherbst gereinigt werden. Dieser Aufgabe hat sich seit mehr als 5 Jahre das Ehepaar Sauter angenommen. Über jeden Nistkasten wird Buch geführt und sie stellen erfreut fest, dass die jährliche Belegung bei über 90% liegt. Das beweist die Notwendigkeit der Hilfsmaßnahme und motiviert, weitere Jahre diesbezüglich aktiv zu sein.

 

Vogelschutz: das Reinigen der Nistkästen

 

 

 

 

Nun ist die richtige Zeit gekommen, um die Nistkästen zu reinigen, zu reparieren und auch neue Kästen aufzuhängen.

 

Der NABU hat viele Nistkästen im Stadtgebiet und den Stadtteilen aufgehängt, die nun geputzt und kontrolliert werden.

 

Im alten Friedhof um die Oberhofenkirche reinigten  Annelie Schmitt, Hans Kümmerle und Wolfgang Rapp die Kästen. Mit dabei und sehr interessiert an der Putzaktion war auch der Enkel Jakob von Hans Kümmerle.

 

Machen Sie uns stark

Online spenden

Kindergruppe

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr